Index-Trading: Was ist so besonders am Index-Trading?

16 2 2019 - Pas de Commentaire, soyez le premier
ProRealTime

Ich werde oft gefragt, warum ich nichts anderes trade. Für Trader habe ich einige Erläuterungen zu den Merkmalen von Indizes notiert.

Indizes sind nicht manipulierbar

In einer Welt, in der die Menschen zunehmend paranoider werden, bin ich immer wieder überrascht, dass sich nur sehr wenige Trader aufs Index-Trading einlassen. Dabei gehören Indizes zu den am wenigsten manipulierbaren Finanzinstrumenten. Für den Forex gibt es keine zentrale Notierungsstelle: Jeder Broker legt seine Kurse selbst fest. Bei Kryptowährungen ist das Volumen derart gering, dass man mit ein paar Millionen Euro den gesamten Markt aufmischen könnte...

Einen Index kann man damit nicht manipulieren, da man ihn ja nicht tatsächlich erwirbt. Sie können einen beliebig hohen Betrag auf einen Index wetten, sogar 100 Millionen Euro auf einmal. Dann wird er zwar um einige Punkte abdriften, aber es wird nicht lange dauern, bis Algorithmen dieser Ungereimtheit auf die Spur kommen und alle nötigen Schritte auslösen, um den Kurs wieder ins Reine zu bringen. Sie werden die Gelegenheit nutzen, indem sie Sie um erhebliche Geldbeträge erleichtern.

Welche Faktoren verursachen Veränderungen an einem Index?

Nicht Sie verändern den Index, sondern die Kurse der Aktien, aus denen er sich zusammensetzt. Je nach Index handelt es sich um einen gewichteten mathematischen Durchschnitt von 30, 40, 100, 500 oder 2000 Unternehmen gleichzeitig. Um also einen Index zu manipulieren, wären die Kosten unendlich höher als der erwartete Nutzen. Dazu müssten Zehntausende Unternehmensaktien gleichzeitig von Zehntausenden börsennotierten Unternehmen gekauft oder von ihnen verkauft werden.

Sie werden keine 100 Millionen Euro ausgeben, nur um einen Index um 20 Punkte abweichen zu lassen, wenn Sie mit dem gleichen Betrag den Kurs von Bitcoin oder einer einzelnen Aktie gezielt manipulieren können 😉 Damit soll auch mit Legenden aufgeräumt werden - nach dem Motto: Suchen wir mal meinen Stopp (Paranoid-Modus eines schlechten Traders, der einen Vorwand sucht, um sich nicht eingestehen zu müssen, dass er versagt hat). Dabei ist es doch so klar: Einfach mal 50.000.000 Euro für einen Stopp auf ein Mikro-Los von 1 € hinblättern. Indizes sind einfach deswegen so zuverlässig, weil niemand so viel Geld hat, um sie wirklich manipulieren zu können. Zudem gelten weltweit für alle Trader die gleichen Index-Kurse.

business 1730089 1920 300x200

Index-Trading: Was ist so besonders am Index-Trading?

Im Index-Trading ist das Money Management bereits integiert

Man könnte sagen, dass bei einem Index das Money Management bereits integriert ist, da es sich nur um einen einfachen Aktienkorb handelt. Sie setzen nicht alles auf eine Karte. Wenn Sie in den Nasdaq 100 einsteigen, streuen Sie Ihre Anlage auf rund einhundert US-amerikanische High-Tech-Unternehmen. Durch eine Beteiligung am CAC 40 tragen Sie Ihren Teil zur petrochemischen Industrie bei. Am Footsie wiederum leisten Sie Finanzunternehmen Vorschub. Im Dax 30 sind Industrieunternehmen überdurchschnittlich vertreten. Folglich kommt es beim Index-Trading auf das Feingespür an. Mit diesen Besonderheiten sollte man vertraut sein. Dabei geht es noch nicht einmal um spezialisierte Indizes, etwa Branchenindizes, die sich sensibler als breit gestreute Indizes verhalten.

Beim Index-Trading ist das Risiko geringer

Das Risiko ist der Tod des Traders. Sie müssen das wirklich verinnerlichen, wenn Sie eine Chance im Trading haben wollen: Sie müssen Risiken meiden. Das Risiko lohnt sich ein-, zwei- vielleicht dreimal, aber beim vierten Mal sind Sie erledigt. Nicht nur Sie selbst, sondern auch das Risiko, das Sie eingehen, ist ihr größter Feind im Trading.

Nur eine Aktie zu traden, ist riskant, da gut vorstellbar ist, dass der CEO in Schwierigkeiten kommt oder das Unternehmen in die Mühlen der Justiz gerät... So manche Aktie gewinnt oder verliert 10 % bis 25 % am Tag. Börseneinsteiger sind begeistert, da sie sich bildlich einen Gewinn von 25 % vorstellen. Dabei ist das Risiko viel größer, dass sie -25 % auf einmal verlieren und es Jahre dauert, bis sie sich davon erholen, vor allem, wenn sie nur wenig Kapital besitzen.

Bei einem Index ist ein Anstieg oder Absturz von 10 % ein geradezu historisches Ereignis. Das wird 20 Jahre später noch ein Gesprächsthema sein.

Beim Index-Trading geht man Konkursrisiken aus dem Weg

Ein Index kann nicht in Konkurs gehen, anders als ein Unternehmen, bei dem Sie Ihre gesamte Anlage verlieren. Geht ein Dax-30-Unternehmen in Konkurs, wird es automatisch durch Unternehmen Nummer 31 im wichtigsten deutschen Aktienindex ersetzt. Das Gewicht dieser Insolvenz im Index wird daher sehr begrenzt sein. Wenn Sie aber die Aktie dieses Unternehmens besitzen, haben Sie alles verloren.

Indizes profitieren von der weltwirtschaftlichen Situation

Da Sie, anders als beim Erwerb einer Kryptowährung, einer Aktie oder beim Devisentrading, nicht alles auf eine Karte setzen, nutzen Sie die Dynamik der globalen Weltwirtschaft, indem Sie in 30, 50 oder 100 Unternehmen investieren. Wenn eines dieser Unternehmen in Schwierigkeiten gerät, ist das noch kein Grund, warum Ihr Index nicht wachsen sollte.

Ein weiterer Vorteil beim Index-Trading liegt darin, dass Sie das Risiko bereinigen können. Sie profitieren von der positiven oder negativen Dynamik der Weltwirtschaft, je nachdem, ob Sie den Index kaufen oder verkaufen. Mit ein wenig Erfahrung können Sie den mittel- bis langfristigen Trend der Indizes einschätzen. Wenn Sie also keine aggressive kurzfristige Strategie fahren, können Sie in aller Ruhe abwarten.

Jeder Index hat seinen speziellen Charakter

Was ich bei Indizes mit am meisten schätze, ist, dass sie alle ihren besonderen Charakter haben. Jeder Index verfügt über seine eigene Persönlichkeit, eine Nervosität, die je nachdem, ob man sich für Scalping, Daytrading oder Swing-Trading enscheidet, unterschiedliche Formen annimmt. Man könnte behaupten, Indizes menscheln, Sie lassen sich typisieren und besitzen ihre eigenen Charakterzüge. Und Sie werden zwangsläufig einen Index finden, der Ihrer Persönlichkeit als Trader entspricht.

Da Sie aber mit einer aggressiven Person nicht genauso umgehen wie mit einer passiven Person, benötigen Sie für jeden Index die geeigneten Techniken.

Index-Trading ist ethisch einwandfrei

Dies mag überraschend sein, aber Index-Trading ist ethisch einwandfrei. Erzählen Sie das ruhig in Ihrem Bekanntenkreis, wenn man sich dort ohne geringste Wirtschaftskenntnisse ein Urteil über Trader bildet. Durch den Kauf oder Verkauf von Indizes haben Sie absolut keinen Einfluss auf den Aktienkurs. Und folglich hat Ihr Handeln auch keinen Einfluss auf das Leben der Angestellten dieser Unternehmen und alle möglichen Gerüchte in der Presse. Ebenso wenig beeinflussen Sie die Verschuldung einzelner Staaten oder die Verfügbarkeit von Rohstoffen. Sie kaufen und verkaufen ja nur einen Index. Eine direkte Investition in einen Index ändert nichts an den Aktienkursen. Ihr ökologischer Fußabdruck ist absolut neutral.

Wenn dagegen Ihre Bekannten eine Lebensversicherung haben, üben sie damit direkten Einfluss auf die Existenz anderer Menschen aus. Zum Beispiel spekulieren sie auf die Verschuldung von Staaten. Sicherlich werden sie diese Einschätzung nicht wohlwollend aufnehmen, aber dies ist eine Gelegenheit, sie aus der wirtschaftlichen Unwissenheit herauszuholen.

Fazit zum Index-Trading

Welchen Nutzen hat Index-Trading? Index-Trading ist sicheres Trading mit integriertem Money Management. Die Risiken des Index-Tradings sind im Vergleich zu anderen Produkten geringer, da ein Index nicht in Konkurs gehen kann.

ProRealTime Trading

  Warum ich CFDs und Future gleichzeitig trade?

  Warum ich mit ProRealTime CFD und ProRealtime Futures trade?

  Eröffnen Sie ein kostenloses Demo-Konto oder ein Echtgeld-Konto

Bisher noch Kein kommentar bzgl.

Index-Trading: Was ist so besonders am Index-Trading?

Seien Sie der Erste!

Kommentar verfassen


[i]
[i]
[CDATA[ if (typeof newsletter_check !== "function") { window.newsletter_check = function (f) { var re = /^([a-zA-Z0-9_.-+]
[CDATA[ if (typeof newsletter_check !== "function") { window.newsletter_check = function (f) { var re = /^([a-zA-Z0-9_.-+]
[a-zA-Z0-9-]
[a-zA-Z0-9-]
[a-zA-Z0-9]
[a-zA-Z0-9]
["ne"]
["ne"]
["np" + i]
["np" + i]
["np" + i]
["np" + i]
["np" + i]
["np" + i]
["ny"]
["ny"]
["ny"]
["ny"]